Adelsraenge

Koenig (100)

Die Koenige des Gueldenlandes sind die letzte Instanz in allen Fragen, die das MUD betreffen.

Herzog (90)

Dieser Titel verleiht die Pflicht, Teile der technischen Infrastruktur im MUD zu betreuen und weiter zu entwickeln. Ein Herzog hat absolute Verfuegungsgewalt ueber das Spiel und kann nur von einem Koenig ueberstimmt werden.

Prinz (80)

Prinzen sind Adlige, die ueberregional taetig sind. Zusaetzlich zu der Region oder den Regionen, die sie betreuen, haben sie weitere Pflichten wie Balance, oder Koordinierung von Gebieten, die mehrere Regionen umfassen.

Markgraf (70)

Dieser Titel bezeichnet den niedrigsten Rang unter den Provinzherren. Markgrafen sind fuer die Verwaltung einer Region verantwortlich und die Anlaufstelle fuer den ansaessigen Landadel in jeder regionalen Frage.

Fuerst (60)

Der Rang Fuerst wird im ueblichen an ehemalige, verdiente Mitglieder des Hochadels verliehen, die beschlossen haben, ihren Thron an einen Nachfolger zu uebergeben.

Landgraf (50)

Ein Landgraf ist ein Graf, der zusaetzlich zu seinem Lehen von seinem Markgraf die Buerde auferlegt bekommen hat, in dessen Abwesenheit oder zu dessen Unterstuetzung Teile der durch die Regionsverwaltung anfallenden Arbeiten zu uebernehmen.

Graf mit besonderen Befugnissen (40)

Dieser Titel wird an Grafen verliehen, die sich ihrem Vaterland gegenueber verdient gemacht haben. Unter anderem erhalten sie dadurch das Recht, selbst Nachkommen zu Rittern zu schlagen.

Graf (30)

Der Rang Graf ist der niedrigste Adelsrang, an dessen Traeger groessere Landstriche als Lehen vergeben werden. Es ist die Aufgabe eines Grafen, sich um das ihm uebertragene Land zu kuemmern und dafuer Sorge zu tragen, dass es etwaigen Besuchern gegenueber vorzeigbar ist.

Baron (20)

Der Titel Baron wird an Ritter verliehen, die kundgetan haben, dass sie planen, in ferner Zukunft ein Lehen zu uebernehmen.

Ritter (10)

Der Rang Ritter ist der niedrigste Adelstitel. Hoehere Adlige koennen Vertrauenspersonen ihrer Wahl zu ihren persoenlichen Rittern schlagen, und muessen dann fuer deren Ausbildung im Kampf und in den weniger weltlichen Angelegenheiten Sorge tragen.

Knappe (5)

Ein verdienter Buerger kann zu einem Knappen gemacht werden, um damit einem Adligen die Moeglichkeit zu geben, ihn naeher kennen zu lernen, und festzustellen, ob er sich als Ritter eignen koennte.