Kampfsystem



info K - Zeigt den Attacke/Parade-Basiswert und den Wert im Ausweichen.

attacke - Zeigt die momentanen AT/PA-Endwerte (ohne etwaige Abzuege durch Waffe/Ruestung etc.)

aendere attacke - Mit diesem Befehl laesst sich der AT/PA-Endwert in 5 Stufen modifizieren

toete <wesen> - Befehl zum Angreifen anwesender NPC's oder Spieler

stop - Mit diesem Befehl ist es moeglich einen Kampf zwischen 2 Spielern einseitig zu beenden. Sprich derjenige der den Befehl eingibt beendet den Kampf. Der andere Spieler muss diesen Befehl seinerseits jedoch auch eingeben um den Kampf endgueltig zu beenden.

fordere <wesen> - Dieser Befehl dient dazu einen anderen Spielercharakter zu einem Kampf herauszufordern. Falls ein Spieler bei einem solchen Kampf getoetet wird, so zaehlt dies NICHT als Playerkill.

ermorde <wesen> - Einem bewusstlosen Gegner den Gnadenhieb verpassen. Siehe Netiquette! Bei Morden wird eine Meldung auf dem Moerderkanal ( -M ) gesendet. Desweiteren gibt es fuer so feige Taten keine Erfahrungspunkte.

info t - zeigt wie stark man beladen ist. Mit zuviel Last kaempft es sich schlecht! Solange die Belastung unterhalb der 100%-Grenze bleibt, gibt es keine Abzuege.

zuecke <waffe> - Eine Waffe aus dem Inventar (oder Waffenguertel) kampfbereit in die Haende nehmen. Manche Zweihandwaffen lassen sich mit
zuecke <waffe> mit links/rechts auch mit einer Hand fueheren.

schleife <person> nach <richtung> - Einen bewusstlosen Spieler, oder auch NPC aus dem Kampfbereich zerren. Dazu ist viel Kraft noetig.

trage <kleidung/ruestung> - die Kleidung im Inventar herumzutragen bringt nichts, erst angezogen schuetzt sie...

ruestung - Zeigt den aktuellen Ruestungswert fuer Arme, Haende, Beine, Oberkoerper und Kopf.
 
 

Das Kampfsystem im Allgemeinen ist Runden basierend. Je nachdem welche Art von Waffe (einhaendig, zweihaendig) oder ob man mit 2 Waffen gleichzeitig kaempft, unterscheidet sich die Anzahl der Angriffe pro Runde. Waffenlos zaehlt hierbei immer als Kampf mit 2 Waffen (beiden Faeusten). Der Kampf mit dem Bogen stellt hier eine Ausnahme dar: Hier kommt es unter anderem auch darauf an wie schnell man tippt, wenn man zu langsam ist, erreicht man nicht seine maximalen Angriffe pro Runde. Wie schnell man genau mit dem Bogen angreifen kann, kann ich nicht sagen, denke aber es liegt etwa bei einem Angriff alle 1,5 bis 2 Runden.
 

Durch den Einsatz verschiedener sogenannter Finten wird das Kampfsystem noch verfeinert. Man kann z.B. seine Anzahl der Angriffe in gewissen Zeitabstaenden erhoehen, den erlittenen Schaden mindern, oder gezielt hoeheren Schaden anrichten. Hier noch jeweils eine kurze Info zu den bereits existierenden Finten:
 

Ausfall:
Mit dieser Finte greift man seine Gegner mit einer Serie von Schlägen an, ungeachtet der maximalen Angriffe pro Runde. So ist es z.B. moeglich mit einer beidhaendigen Waffe oder zwei Waffen im Kampf zusammen mit dieser Finte 6 Angriffe zu schlagen.

Berserkerwut:
Diese Finte ermoeglicht es bei einem Kampf gegen mehrere Gegner, gegen jeden Gegner einen Angriff zu schlagen. Mit entsprechender Uebung und einem dementsprechend hoeheren Talentwert werden es wie ich hoerte sogar zwei Angriffe auf jeden Gegner. Also ist es moeglich mit dieser Finte geradezu utopische Anzahlen von Angriffen zu schaffen. Wobei es aber auch so ist, das die Finte immer schwerer wird, je mehr Gegner da sind.

Entwaffnen:
Eine Finte die sich eigentlich schon alleine durch den Namen recht gut beschreibt. Mit ihr ist es moeglich einem Gegner seine Waffe aus der Hand zu schlagen, soweit dieser seine Parade und eine anschliessende Koerperkraftprobe nicht schafft.

Fokus:
Diese Finte ist fuer die Fintenserie und die Zielattacke eine Vorraussetzung um diese ueberhaupt einsetzen zu koennen und unterstuetzt Finten wie den Kampftritt oder Entwaffnen. Mit dieser Finte wird ein einzelner Gegner fixiert und fortan nur noch dieser Gegner angegriffen, was dabei hilft einen Gegner nach dem anderen auszuschalten anstatt auf alle gleichzeitig einzuschlagen und ueber den gesamten Kampf hinweg gegen die volle Kampfkraft der Gegner laufen zu muessen.

Kampftritt:
Mit dieser Finte wird der Gegner durch einen kraeftigen Tritt ins Taumeln gebracht und gleichzeitig ein Angriff mit der Waffe auf ihn ausgefuehrt, den er nicht parieren kann. Desweiteren wird der Gegner durch das Taumeln eine Zeit lang daran gehindert seinerseits anzugreifen.

Waffenwechsel:
Durch diese Finte ist es moeglich mitten im Kampf seine Waffen zu wechseln. Es ist moeglich eine gefuehrte Waffe wegzustecken und gleichzeitig eine andere zu ziehen. Man kann auch einfach nur eine Waffe wegstecken oder ziehen, oder auch eine zweite Waffe ziehen, so fern man die Haende dazu frei hat.

Fintenserie:
Dies ist eine Finte im eigentlichen Sinne des Wortes: Mit dieser Finte wird ein "Scheinangriff" auf den Gegner ausgefuehrt. Die Schwierigkeit dieser Finte wird durch einen selbst festgelegt, ob man den Gegner nun nur ein wenig verwirren oder eben vollkommen aus dem Konzept bringen will. Man kann diese Finte auch mehrmals einsetzen um die Wirkung zu steigern. Sie ist im Grunde immer eine Vorbereitung auf eine folgende Zielattacke, die durch diese Finte verstaerkt wird. Fuer diese Finte ist es notwendig den Gegner vorher mit der Finte Fokus zu fixieren

Zielattacke:
Mit dieser Finte wird ein gezielter Angriff auf den Gegner ausgefuehrt, dessen Staerke und Schwierigkeit
wieder wie bei der Fintenserie unterschiedlich sind. Wenn eine Fintenserie vorausging, wird die Staerke der Zielattacke durch die Fintenserie, je nach Einsatz, enorm verstaerkt. Fuer diese Finte ist es notwendig den Gegner vorher mit der Finte Fokus zu fixieren.

Ausweichen:
Wie der Name dieser Finte schon sagt, leitet man hiermit ein Ausweichmanoever ein, welches den erlittenen Schaden,
soweit man getroffen wird, stark abmindern kann.

Rueckzug:
Diese Finte wird eingesetzt um sich, wie der Name schon sagt, effektiv aus dem Kampfgeschehen zurueckzuziehen.
Hierzu wird die gesamte Konzentration auf die Verteidigung gelegt und nach und nach das Kampfgeschehen verlassen.

Kaempfen mehrere Spieler zusammen ist es sehr sinnvoll eine Gruppe zu gruenden. Die gewonnen Erfahrungspunkte werden aufgeteilt, schwaechere Kaempfer koennen in die hintere Reihe und der gesundheitliche Zustand der ganzen Mannschaft kann uebersichtlich mit dem Befehl "gruppenstatus" abgefragt werden. Wie man eine Gruppe gruendet und einsetzt, erfaehrt man im GL selbst mit "hilfe gruppe".

Um den gesundheitlichen Zustand des Gegners im Kampf zu ueberpruefen: "unt/schau <gegner>"

Schadenstabelle

0-10%    Auf der Schwelle des Todes

10-20%    Braucht dringend einen Arzt

20-30%    Wankt bereits bedenklich

30-40%    In keiner guten Verfassung

40-50%    Sieht mitgenommen aus

50-60%    Nicht mehr taufrisch

60-70%    Ist leicht angeschlagen

70-80%    Fuehlte sich heute schon besser

80-90%    Ist schon etwas geschwaecht

90-100%    Absolut fit
 

-*-*- zurueck -*-*-